Bühnentechnik

Beispiel einer Bühnengestaltung
Bühnentechnik

Das realisierte Bühnendesign hinterläßt den ersten und bleibenden Eindruck beim Saaleinlaß.

Die Bühnentechnik beeinhaltet die Ausstattung mit Traversen, Bühnenpodesten, Rückwänden und Rednerpulten. Hierfür entwerfen wir ein an Ihre Wünsche und Budgetrahmen angepasstes Gesamtkonzept. Detailierte 3D-Visualisierungen ermöglichen eine Darstellung des Bühnengesamteindrucks und ermöglichen Ihnen und uns eine eine detailierte Planung eingesetzter Materialien zur Budgetoptimierung.

 

Bühnenpodeste

Reguläre Bühnenpodeste haben ein Maß von 2 x 1 und 1 x 1 Meter Grundfläche pro Stück und ergeben zusammengesetzt die Grundfläche Ihrer Bühne. Sie sind in verschiedenen Höhen verfügbar. Stufen sind hier ohne weiteres realisierbar und werden gemeinsam mit der Bühnenfläche mit Teppich und Skirting versehen und sind maßgeblich am Erscheinungsbild des Bühnenbereichs beteiligt.

 

 

Traversen

Diese Fachwerkträger aus Aluminium dienen uns zur Aufnahme von Nutzlasten für die Projektions-, Licht- und Audiotechnik. Wir favorisieren hier die 4-Punkt Traverse durch ihre sehr hohe mechanische Stabilität.

 

Rückwände

Je nach Raum- und Rückwandgröße werden diese von uns mit Holz- oder modularen Aluminiumprofilen realisiert. Beide Varianten haben ihre Vorteile in ihrem Anwendungsbereich.

Sie werden von uns grundlegend mit einer Lage blickdichten schwarzen Molton und darauf mit dem gewünschten Textilstoff bespannt. Großformatige Textildrucke ermöglichen hier den passenden optischen Rahmen für Ihre Tagung und Kongress.

Durch modulare Aluminiumprofile sind rahmenlosse Projektionsflächen in die bestehende Rückwand hervorragend realisier- und integrierbar.

 

Rednerpulte

Hier reicht die Vielfalt vom repräsentativen Rednerpulte aus Acrylglas bis zur funktionalen höhenverstellbaren Version. Es bestehen hier Varianten, den Referentennamen am Rednerpult anzuzeigen, bishin zum integriertem Bildschirm als Vorschaufunktion für Ihre Referenten.